Virtuelle BVM

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die BVM 2021 als virtuelle Tagung durchgeführt. Neben der Präsentation wissenschaftlicher Inhalte ist uns dabei der wissenschaftliche Diskurs und die Kommunikation der Teilnehmer*innen untereinander ein Anliegen.

Ein ausführliches Anleitungsvideo finden Sie hier.

A detailed How-To-video in German with English subtitles can be found here.

Im Folgenden erfahren Sie mehr über den Ablauf einzelner Programmteile, wie Vortragssessions, Postersessions, Kaffee- und Mittagspausen:

Zu jedem Vortrag, zu jedem Poster und zu jeder Softwaredemonstration finden Sie auf den BVM-Webseiten den entsprechenden wissenschaftlichen Beitrag und eine Zusammenfassung. Dadurch können Sie bereits vorab einen guten Überblick über die Inhalte einzelner Sessions bekommen. Zur erleichterten Navigation lassen sich Lesezeichen für alle Einzelbeiträge vergeben.

Zu den Posterbeiträgen und Softwaredemonstrationen gibt es bereits vorab visuelle Abstracts und Posterteaser für den schnellen Überblick und 10-minütige Videos für eine vertiefte Präsentation der jeweiligen Arbeit.

Bereits eine Woche vor der BVM können Sie so Ihre Teilnahme detailliert planen und insbesondere die persönliche Kommunikation während er Postersessions nutzen.

Grundsätzlich müssen weder Vortragende, Posterautor*innen, Session-Chairs oder Teilnehmer*innen spezielle Software installieren. Eine Teilnahme ist allein mit einem Internetbrowser (Chrome oder Firefox, nicht Safari) möglich.

Allerdings ist es sinnvoll, vereinfacht die Teilnahme und verspricht ein stabileres System, wenn Sie im Vorfeld folgende Software auf Ihrem Rechner installieren, falls noch nicht vorhanden:

Während der gesamten BVM läuft ein Zoom-Webinar, in das sich alle registrierten Teilnehmer*innen einwählen.

  • Vortragende: Sie teilen Ihren Bildschirm mit Ihrer Präsentation, nutzen eine Webcam und ein Mikrofon und halten Ihren Vortrag live. Es steht Ihnen eine Vortragszeit von 12 Minuten plus 3 Minuten Diskussion zur Verfügung. In den Tagen vor der BVM erfolgt ein Technik-Check.
     
  • Session-Chairs: Jede Vortragssession wird von zwei Session-Chairs geleitet. Dabei achten beide auf die Fragen aus dem Publikum und verlesen die Fragen aus dem Q&A.
     
  • Publikum: Über die Q&A-Funktion des Webinars können Sie schon während des laufenden Vortrags Fragen eingeben. Außerdem können Sie für Fragen von anderen voten, die damit in der Priorität steigen. Eine vertiefte themenspezifische Diskussion in Kleingruppen erfolgt nach der Vortragssession.
     
  • Diskussion in Kleingruppen: Allen Vortragssessions folgt eine themenspezifische Diskussion über die den Vorträgen zugrundeliegenden wissenschaftlichen Beiträge in Kleingruppen. Die Vortragenden nehmen an diesen Diskussionsrunden zu ihrem Beitrag teil. Ziel dieser Runden ist aber ein wissenschaftlicher Diskurs der Teilnehmer*innen untereinander, nicht notwendigerweise die Fortsetzung der Fragerunde.
     
  • Weitere Kommunikation: Fragen, die über den 3-minütigen Fragenteil nach einem Vortrag nicht geklärt werden konnten oder andere tiefere Diskussionen können in einer 1-zu-1-Kommunikation weitergeführt werden. Dazu nutzen Sie bitte den Mattermost-Chat, um mit der*dem Vortragenden
    • schriftlich zu chatten und zu diskutieren,
    • eine Zeit für eine persönliche Videokommunikation auszumachen, z.B. die nächste Kaffeepause. Ein HowTo Networking-individuell finden Sie hier.

Die Postersessions / Softwaredemonstrationen erlauben es, Posterautor*innen der jeweiligen Session in individueller Reihenfolge in ihrem*seinem jeweiligen Poster-Video-Chat-Raum zu besuchen und über den wissenschaftlichen Beitrag zu diskutieren. Im weiterlaufenden Webinar werden zusätzlich die Posterteaser der gerade aktuellen Session gezeigt. Sollten Sie keine Zeit für die Vorbereitung gefunden haben bekommen Sie so einen schnellen Überblick.

  • Posterautor*innen: Die Poster und Softwaredemonstrationen sind in 3 Sessions unterteilt. Zu Beginn der Session, nehmen Sie an dem Zoom-Meeting teil, der Ihrem Beitrag mit der Posternummer zugeordnet wurde. Den Link finden Sie am Kopf des ebenfalls Ihnen zugeordneten Chat-Kanals in Mattermost oder auf den Webseiten zu Ihrem Beitrag. Dieser Zoom-Meeting-Raum kann zu jeder Zeit gestartet werden. Halten Sie während der gesamte BVM auch den Mattermost-Chat zu Ihrem Poster im Auge. Unabhängig von den festen Zeiten der Postersession können dort Fragen gestellt werden oder ein individueller Termin für einen Video-Chat vereinbart werden.
     
  • Spezifika Softwaredemonstration: Bei der virtuellen BVM unterscheiden sich Softwaredemonstrationen und Poster von der Grundstruktur her nicht. Allerdings besteht die Erwartung, dass die Autor*innen von Softwaredemonstrationen während der Postersession auf Anfrage den eigenen Bildschirm teilt und die beschriebene Software vorführen kann. Bitte testen Sie die Funktionsfähigkeit dieses Setups vor der BVM. Ein individueller Termin dazu ist nicht erforderlich.
     
  • Publikum: Während der Postersession finden Sie die Posterautor*innen in den Video-Chat-Räumen, die den jeweiligen Postern zugeordnet sind. Den Link finden Sie bei den jeweiligen Beiträgen auf den BVM-Webseiten oder am Kopf des Mattermost-Chat-Kanals. Nutzen Sie diese Zeit für eine persönliche Kommunikation.
     
  • Weitere Kommunikation: Sie können auch während der gesamten BVM über den Mattermost-Chat mit der*dem jeweiligen Posterautor*in chatten und einen individuellen Video-Chat vereinbaren. Der Video-Chat ist zu jeder Zeit verfügbar. Sie können dazu den voreingestellten Posterraum des jeweiligen Posters in Zoom-Meeting nutzen. Ein HowTo Networking-individuell finden Sie hier.

Obwohl wir Sie leider nicht mit einem Kaffee o.ä. vor Ort verwöhnen können, sind dennoch Pausen von jeweils 20 Minuten vorgesehen. Neben dem Vertreten der Beine, Holen von Getränken etc. ermöglicht diese Zeit zusätzlich

  • Networking - individuell: Dazu können Sie den Chat über Mattermost und die Zoom-Meeting-Räume nutzen. Ein HowTo Networking-individuell finden Sie hier.
     
  • Besuch der virtuellen Industrieausstellung: Ohne unsere Sponsoren wäre die Durchführung der BVM nicht möglich. Nutzen Sie die Zeit und sehen sich die individuell gestalteten Seiten der virtuellen Industrieaussetllung an. Dort finden Sie Details zum jeweiligen Arbeitsschwerpunkt, aber auch Stellenangebote oder Kooperationsmöglichkeiten. Meist finden Sie auch Links für eine persönliche Video-Chat-Kommunikation.

Beide Mittagspausen sind über eine Stunde lang, so dass sie tatsächlich zum Essen genutzt werden können. Gleichzeitig bieten wir Ihnen aber diverse Optionen der weiteren Gestaltung dieser Zeit.

  • Virtuelle Industrieausstellung: Ohne unsere Sponsoren wäre die Durchführung der BVM nicht möglich. Nutzen Sie die Zeit und sehen sich die individuell gestalteten Seiten der virtuellen Industrieausstellung an. Dort finden Sie Details zum jeweiligen Arbeitsschwerpunkt, aber auch Stellenangebote oder Kooperationsmöglichkeiten. Meist finden Sie auch Links für eine persönliche Video-Chat-Kommunikation.
     
  • Jobbörse – Vorträge: Im Webinar zeigen wir Präsentationen von Unternehmen, die sich und Möglichkeiten zur Mitarbeit präsentieren. Diese Präsentationen werden gleichzeitig auch für nicht-Angemeldete in einem frei zugänglichen Zoom-Meeting gezeigt.
     
  • Diskussion - themenoffen: Neben den themenspezifischen Diskussionsrunden nach den Vortragssessions ist während der Mittagspause auch Gelegenheit zu themenoffenen Diskussionen und Kennenlernen in zufällig zusammengestellten Konstellationen.
     
  • Activity: Den ganzen Tag am Schreibtisch zu sitzen, ist nicht wirklich gesund. Deshalb bieten wir hier eine körperliche Aktivität zum Mitmachen an. Lassen Sie sich überraschen!

Zentrale Tools für das individuelle Networking auf der BVM 2021 ist der Chat über Mattermost und der Video-Chat über Zoom-Meeting. Details zur Benutzung finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies auf dieser Webseite. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.